Literaturwettbewerb

Sponsoren

10. Literaturwettbewerb Wartholz 2017

Cédric Weidmann gewinnt den

10. Wartholz Literaturpreis

 

Reichenau a. d. Rax, 12. März 2017 – Beim internationalen Literaturwettbewerb wetteiferten die zwölf besten Stimmen der Gegenwartsliteratur live vor Publikum und Jury um den mit € 10.000,- dotierten Wartholz Literaturpreis. Schlussendlich begeisterte der Schweizer Cédric Weidmann mit dem Siegertext „Kinder klauen“. 

Der 25-jährige Schriftsteller Cédric Weidmann gewinnt den 10. Wartholz Literaturpreis. „Dieser Text hat die Erosion der Gegenwart im Blick, Verwerfungen, existentielle Verunsicherung und Überwachung. Die surreale Versuchanordnung überzeugt, das Motiv der Kindervertauschung ist eine Persiflage auf die Brutalität und Brüchigkeit gesellschaftlich gesichert scheinender Strukturen. Ironie, Komik und Satirik prägen die Handlung in einer dystopischen Welt, deren jugendliche Akteure einerseits ihre soziale Sphäre torpedieren, andererseits Kinder des Establishmenst sind. Der Widerstand in einer generell überwachten Welt bleibt spielerisch. Die Subversion leichtfüssig. Die Jury zeichnet mit dieser Wahl einen frischen jungen Text aus, der sich vorwagt“, so die Begründung der Jury.